Sportverein DJK Neubrück e.V

Volleyball, Basketball, Badminton, Fitness, Gymnastik, Schulsport.

für alle Abteilungen gilt natürlich:

Interessierte (nicht nur aus Neubrück) sind herzlich willkommen einmal in die Gruppen hineinzuschnuppern.

DJK Neubrück e.V. · Geschäftsstelle An St. Adelheid 5 · 51109 Köln · Tel.: 0221/29820582

Spielzeit 2015 / 2016


Spielbericht 1 Spielbericht 2-4    Spielbericht 6  Spielbericht 7  Spielbericht 8  Spielbericht 9-10-12-13


Spielbericht 11   Spielbericht 14  Spielbericht 15  Spielbericht 16  Spielbericht 17  Spielbericht 18-19


5.Spieltag


 Der frühe Vogel fand den Wurm nicht


 Eine verdiente 76:84 (13:25, 20:15, 12:22, 31:22) Niederlage steckte das Team der DJK Neubrück am 5.Spieltag der Herrenbezirksliga ein.

Das Spiel gegen die Vertretung des Deutzer TV begann am Sonntagmorgen um 11 Uhr und tatsächlich muß man es so sagen: die Neubrücker verschliefen gerade das erste Viertel völlig, auch das dritte Viertel war nicht eben besser.

Einem 0:9 zu Spielbeginn liefen die DJkler somit irgendwie die gesamte Spieldauer über hinterher.

„Es war ein merkwürdiges Spiel“, konstatierte Coach Frank Groß anschließend, „ 2 gute Viertel an uns und 2, die total zum Vergessen waren.“

In der Tat fanden weder das Spiel, vor allen Dingen aber die Neubrücker, einen Rhythmus.

Das Problem der „Dogs“ der DJK war dabei das alte.

Die Spieler der Position 5, also die Center, die direkt an den Brettern spielen, fehlten auch in diesem Spiel.

„Ohne echte  Position 5 Spieler wird es natürlich schwer. Zu wenig Rebounds, kaum Blocks, da fehlt, bei allem Kampf derer, die Spielen, einfach ein wenig der Größenvorteil oder zumindest –ausgleich.“, so Groß.

Immerhin war Felix Eiwen nach einem längeren Auslandsaufenthalt wieder dabei.

Das bei den „Dogs“ aber immer etwas geht, stellte sich dann doch wieder heraus, denn  im letzten Viertel wurde es für die Deutzer nochmal eng.

Nach einem fast ernüchterndem 45:62 zur letzten Pause, drehten die Neubrücker richtig auf, so dass es 2 Minuten vor Schluß nur noch 73:76 stand.

Deutz war nervös, die Mannschaft um Aufbauspieler Marc „Mü“ Müller schien das Spiel komplett drehen zu können.

Dann fehlten aber Konzentration und Kraft um den entscheidenen Punch zu setzen.

Einen positiven Aspekt hatte die Partie am Sonntagmorgen dann dennoch.

Mit Kevin Missanao und Durak Eminovic debütierten 2 junge Flügelspieler, die in den letzten Wochen regelmäßig trainieren konnten und auch für die 2.Mannschaft spielberechtigt sind.

Die DJK spielte mit: Groß, Juta, Schlichtebrede, Borghoff, Szafraniak, Pape, Sommer, Müller, Eiwen, Missano, Eminovic.